Aktuelles - FDP Heiligenhaus

FDP Heiligenhaus

Herzlich Willkommen...


Hier werden Sie über aktuelle und zukünftige Ereignisse des Ortsverbands informiert. Ebenfalls können Sie hier auch unsere Mitglieder etwas besser kennen lernen und natürlich Kontakt zu unserer Partei aufnehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim stöbern.

Übrigens:
Unsere öffentlichen Fraktionssitzungen sind jeweils montags um 19:00 im Raum 165, Altbau Rathaus, Eingang Rathausplatz.

Stellungnahme der FDP Heiligenhaus zur Zukunft des „Heljens-Bad“

In den letzten Tagen wurde die Diskussion um das Heljens-Bad immer weiter in die Öffentlichkeit getragen. Um hierbei objektiv weiter zu diskutieren möchten wir unsere Stellungsnahme zur Situation um das Heljens-Bad auch veröffentlichen.
Hier können sie auch die vollständige Stellungnahme als PDF abrufen.

Grundthesen
- Der gesamte Bäderbereich ist in die Jahre gekommen und teils in einem desolaten, schlechten Zustand. Ausreichender Handlungsbedarf ist nach Feststellung des Istzustandes (vergleiche Punkt „Istzustand“) dringend angezeigt.
- Saunen und ganzjähriges Schul-, Sport- und Freizeitschwimmen muss weiterhin in Heiligenhaus angeboten werden und möglich sein.
- Am Standort Selbecker Straße muss eine zeitgemäße, dem geänderten Freizeitverhalten angepasste, barrierefreie und finanzierbare Freizeit-, Sport- und Schwimmanlage entstehen. Aktuell gibt es keinen Alternativstandort, der eine kurzfristig benötigte Problemlösung bedienen kann.
- Es soll ein Bad entstehen, das die Tradition als „Schönstes Schwimmbad der Umgebung“ fortführt, den Charme der niederbergischen Region beibehält, aber vor allem den aktuellen Zuschussbedarf reduziert. Favorisiert wird ein Teilneubau und/oder Neubau in einzelnen Abschnitten. Das Schwimmen soll auch während der Bauphase möglich bleiben.
- Im neuen „Heljens-Bad“ kann „draußen“ wie „drinnen“ geschwommen werden. Angebote, wie Riesenrutsche und Sprungturm sollen genauso dazu gehören, wie ein Kleinkinderbereich und eine Liegewiese.
- Sportstätten inkl. Vereinsräume für die Schwimmvereine, die Sportkegler und die Schützen müssen Bestandteile der Anlage bleiben.
- Neben den schon vorhandenen zusätzlichen Angeboten, wie z.B. Beachsoccer und Beachvolleyball, können auch ein großer Spielplatz/Wasserspielplatz sowie andere Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie z.B. Kletterwände oder Minigolf in die Gesamtanlage integriert werden.
- Es soll eine ausreichende Fläche für eine dem Standort angepasste, auch von außen zugängliche Gastronomie/Eventgastronomie geschaffen werden.
- Die im Arbeitskreis Bäder vorgestellten Architektenentwürfe dienen nur als Ideengeber und für eine grobe Kostenschätzung. Keines der vorgestellten Module eignet sich für die Umsetzung.

Grundlagen:
- FDP-Begehung des gesamten Bäderkomplexes unter fachkundiger Begleitung.
- Alle öffentlichen Informationen aus dem Arbeitskreis „Bäder“ der Stadtwerke.
- Die wirtschaftlichen Zahlen (Jahresabschluss der Stadtwerke).

Istzustand: (Stand vom 07.05.2018 (Begehung des Heljens-Bades)
- Die gesamte Gebäudesubstanz und technische Ausstattung (z.B. Wasseraufbereitung) ist in einen schlechten teilweise desolaten Zustand. Jährliche Notanstriche von Fassadenteilen und Ausbesserungsarbeiten durch das Bäderteam werten nur optisch das Freibad auf.
- Teile der Umkleiden und der Sanitäreinrichtungen des Freibades sind gesperrt, die noch geöffneten Gebäudeteile zeigen massive Spuren der Abnutzung. Der gesamte Bereich Sanitär/Umkleiden im Freibad ist zumindest in einem hohe Maße reparatur- und/oder sanierungsbedürftig.
- Ehemals öffentliche Terrassenbereiche sind für die Öffentlichkeit wegen der schlechten Bausubstanz gesperrt und nicht mehr zugänglich. Alle gepflasterten Wege und Treppenanlagen im Freibad müssen saniert werden (Unfallgefahr). Für Menschen mit Handycap ist es nur über Umwege möglich, zu den Becken des Freibades zu gelangen, von Barrierefreiheit keine Spur.
- Der Sprungturm ist noch in Gebrauch, jedoch entspricht dieser nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Standards (z.B. der Aufstieg). Die Rutschenanlagen erfüllen zwar ihren Zweck, müssten aber den heutigen Bedürfnissen angepasst werden. Aktuell stehen Reparaturen in einem erheblichen Umfang an der großen Wasserrutsche an.
- Die alten Fliesenbecken im Freibad verlieren täglich nicht unerhebliche Wassermengen, die Becken müssten mindestens komplett saniert, wenn nicht eher komplett erneuert werden.
- Im Keller des Hallenbades sind „tragende Gebäudeteile“ zerstört. Ein Statiker analysiert aktuell den Schaden, provisorische Stützen sind eingebaut.
- Die Blockkraftheizwerke sind alt und in einem maroden Zustand, schon oft repariert worden, weitere Reparaturmaßnahmen scheinen zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Lösungsvorschlag:
- Die letzte Sitzung des Arbeitskreises „Bäder“ der Stadtwerke soll kurzfristig durchgeführt und die Ergebnisse umgehend bekanntgegeben werden.
- Mit den Ergebnissen des Arbeitskreises erfolgt im Haupt- und Finanzausschuss die Beratung und im Rat die Beschlussfassung über die Zukunft des „Heljens-Bades“.
- Als Ergebnis könnte ein prämierter Architektenwettbewerb herauskommen für den die Politik einen Ausschreibungstext mit X Kriterien für die Sanierung / Umgestaltung und/oder den Teilneubau / Neubau der Freizeit-, Sport- und Schwimmanlage am jetzigen Standort festlegt.
- Zeitgleich wird nach einer Fördermöglichkeit oder einem Sponsorenpool für ein solches kommunales und der Stadtentwicklung prägendes Großprojekt gesucht.

Spielplatzpflege und Sanierungsmaßnahmen von Spielplätzen

Aufgrund der zur Zeit geführten öffentlichen Diskussion und aufgrund des Zustands einiger Heiligenhauser Spielplätze bitten wir die Verwaltung im nächsten Jugendhilfeausschuss, einen aktuellen Sachstand über die bereits beschlossenen Sanierungsmaßnahmen von Spielplätzen und den aktuellen Pflegezustand aller Spielplätze inklusive des Spielsandes, abzugeben. Es sind die Maßnahmen aufzuführen, welche im Rahmen der Spielplatzpflege 2018 durchgeführt wurden. Zudem sind die Gründe aufzuzeigen, weshalb welche Maßnahmen zur Spielplatzpflege zur Spielplatzsaison 2018 nicht durchgeführt werden konnten/können.
Des Weiteren erwartet die FDP Fraktion von der Verwaltung eine Aussage darüber, was von dem im Februar im Haupt- und Finanzausschuss beschlossenen Betrag für Spielplätze in Höhe von € 280.000,00 bereits für welche Maßnahmen ausgegeben wurde, was davon wofür noch bereitgestellt wird und wann der Jugendhilfeausschuss über den in Planung befindlichen „Leuchtturmspielplatz“ (oder ähnliche Bezeichnung) informiert, beraten und beschließen wird.

Zum Antrag Spielplatzpflege

A44

Eröffnung der A44

Nach vielen Jahren des Wartens wurde heute endlich die A44 für den Verkehr freigegeben.

Eröffnung
Eröffnung

Dies ist ein bedeutender Schritt für die Heiligenhauser Bevölkerung und die weitere Entwicklung des Gewerbes in unserer Stadt. Über 40 Jahre nach den Planungen konnte heute endlich dir Freigabe erfolgen und der Verkehr ab morgen über die Autobahn fließen. Dies wird eine Entlastung für die Heiligenhauser Innenstadt mit sich bringen und den Heiligenhauser Unternehmen und Bürgern Zeit und Geld sparen!


Wir waren vor Ort um dieses erfreuliche Ereignis zu erleben und mit den Vertretern von Land und Bund über die weitere Planung des Autobahnbaus zu diskutieren.

Merkel im EU-Parlament

Merkel muss sich klar zu Macrons Vision positionieren

Die "Zukunft Europas“ steht im Mittelpunkt einer Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem EU-Parlament. Sie muss sich endlich klar zur Vision Präsident Macrons für ein souveränes Europa positionieren, meint der FDP-Europapolitiker Alexander Graf ...
mehr »

100 Jahre Frauenwahlrecht

Die Gleichbehandlung von Frauen ist in Gefahr

Der 12. November ist die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland. Über die Stellung von Frauen, die nun, 100 Jahre später, nicht mehr nur Politiker wählen, sondern selbst Politik machen, sprach Stiftungs-Vorstand Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ...
mehr »

Kabinett

Für eine frische Führung im Innenministerium

Horst Seehofer folgt dem Beispiel Merkels und will als CSU-Chef zurücktreten. Dass Seehofer das Parteiamt abgeben, aber das Staatsamt behalten wolle, sei jedoch falsch, kritisiert FDP-Chef Christian Lindner. "Wir wünschen uns, dass der Erneuerungsimpuls, ...
mehr »

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ein guter Anfang, aber nicht das Ende

Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. Für die Freien Demokraten ein historischer und wichtiger Moment in der deutschen Geschichte. "100 Jahre Frauenwahlrecht sind erst der Anfang und nicht das Ende", betont FDP-Generalsekretärin ...
mehr »

4. Freiheitskonvent

Europa wieder zum Leuchten bringen

Am 11. November vor hundert Jahren endete der Erste Weltkrieg. Überall auf der Welt wurde der Gefallenen und aller ungezählten Kriegsopfer gedacht. Auch im Hans-Dietrich-Genscher-Haus läuteten die Glocken, als sich die Teilnehmer des vierten Freiheitskonvents ...
mehr »